RSS

Schlagwort-Archive: Adrian Fuchs

Unterschicht 2.0 –TOP 5

Platz 3 – Der Online Terrorist

OnlineterrorIn der Hirnkrankenszene bestens bekannt, die Seite antiabzockenet.blogspot.de. Aufgrund jüngster Erkenntnisse ist es nun mehr als wahrscheinlich, dass diese Seiten von einem durchgeknallten Staatsdiener oder einem geistigen Tiefflieger mit Verbindung zu Behörden betrieben wird. Beides wird ihm aber in Kürze das Genick brechen, da er oder sie unvorsichtiger Weise den Besitz von diversen Dokumenten offengelegt hat, deren Weg zu ihm oder ihr nachzuvollziehen ist. Dies wird in Kürze interne Ermittlungen bei Behörden nach sich ziehen, was wiederum zur Folge haben wird, dass einige Beamte Rede und Antwort über den Verbleib diverser Dokumente stehen müssen.

rewardAktuell ist eine Belohnung in Höhe von 5000 Euro ausgesetzt für sachdienliche Hinweise, die zu einer gerichtsfesten Identifizierung des Betreibers von antiabzockenet.blogspot.de führen. Sollte es gelingen den Betreiber zu identifizieren wird dieser mit empfindlichen zivil und strafjuristischen Maßnahmen zu rechnen haben, da dieser seit Jahren auf schwerstkriminelle Art und Weise gegen geltendes Recht verstößt.

Ich kann vor diesem Blog nur warnen auch wenn einige kopierte Meldungen Seriosität vortäuschen sollen betätigt sich dieser Betreiber mit hoher krimineller Energie als Stalker, Verleumder und Erpresser. Bereits mehr als einmal wurde von dem anonymen Betreiber nach Zahlung von diversen Geldbeträgen Einträge aus dem Blog entfernt, an diverse Opfer ist man herangetreten und unterbreitete ein Angebot, gegen Zahlung eines bestimmten Entgeltes diverse Beiträge zu entfernen. Glauben Sie nichts was Sie dort lesen ohne es z.B. bei der Verbraucherzentrale zu verifizieren.

kriminellFazit der Betreiber dieses Blogs ist ein gemeingefährlicher Krimineller, der lediglich auf seinen eigenen finanziellen Vorteil aus ist. Um seinen perfiden Plan umzusetzen betreibt der Macher gleich zwei Blogs:

  • antiabzockenet.blogspot.com
  • fraudinfo.site88.net

Meiden Sie die Seite antiabzockenet.blogspot.com, weichen Sie aus auf offizielle Verbraucherschutzseiten. Es ist zu ihrem eigenen Besten.

 
Ein Kommentar

Verfasst von - April 8, 2012 in Top 5

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

Unterschicht 2.0 –TOP 5

Platz 4 – Der Fuchs

fuchs_gans“Fuchs Du hast die Gans gestohlen” wer kennt es nicht das Kinderlied. Doch heute stielt der Fuchs keine Gans mehr, nein er stielt komplette Beiträge und Artikel, von Foren, Presseagenturen, Onlinemagazinen. Die Rede ist von Adrian Fuchs, dem Experten für Verbraucherschutz, die neue Gesichtsschwuchtel des Unterschichtenprograms der Privatsender. Gleich einem Pornodarsteller macht klein Füchschen brav alles das, was Geld und Quote bringt, ob ein anderer dabei unschuldig über die Klinge springt, ist völlig unerheblich. Insiderkreise munkeln, dass bereits enge Kontakte zur Erotikbranche bestehen.

ZwangsjackeAber fangen wir am Anfang an. Adrian Fuchs ist der nicht so ganz clevere Sohn eines mehr oder weniger passablen Immobilienmaklers aus Bonn. Umgangssprachlich “von Beruf Sohn”. Damit klein Adrian, nach dem schweren Sturz vom Wickeltisch in früher Kindheit, nicht ganz ohne Beschäftigung dasteht, hat ihm Daddy großzügig erlaubt, unter der Flagge seiner Immobilienfirma, einen Verbraucherblog aufzumachen. Dieser ist unter der Adresse Abzocknews.de zu bewundern. Gleich zu Anfang bemerkte der frisch gebackene Verbraucherschützer, dass es extrem mühsam und zeitaufwändig ist, das eigene Gehirn zu gebrauchen, um eigene Artikel zu schreiben. Besonders dann, wenn mangels Masse ein starker Engpass besteht.

Doch der junge Bonner war nicht vollends auf den Kopf gefallen, obwohl es wohl eher dem Zufall zuzuschreiben ist, dass er die Funktionen Copy & Paste an seinem Computer entdeckte, machte er in diesem Bereich schnelle und effektive Fortschritte. Letztlich ist es doch viel einfacher Inhalte zu klauen, als diese selbst zu produzieren. Zum absoluten Glück fehlte letztlich nur noch Geld, viel Geld und Macht.

hackfresseGeld, so lernte man schnell, bekommt man mit Werbung viel Werbung, wenn man sich nun noch ähnlicher Methoden bedient, wie eben die Personen, die man so bitterlich bekämpft, sollte sich relativ schnell, der gewünschte Erfolg einstellen. Also begann Adrian Fuchs damit, Werbung gezielt zu platzieren, kostenpflichtige Beratungsangebote zu etablieren um mit eben der Strategie, die er so unerbittlich anprangerte die eigenen Kassen zu füllen. Fernsehauftritte durften natürlich auch nicht fehlen, so verpasste Adrian Fuchs keine Gelegenheit seine Hackfresse bei jeder sich bietenden Gelegenheit zur Schau zu stellen und seine Verbalflatulenzen zum besten zu geben. Alles natürlich nur im Dienste des Verbrauchers.

psychoEs kam wie es kommen musste, der liebe Adrian samt Vater fingen sich Abmahnungen und einstweilige Verfügungen im Mehrfachpack ein. Wie aus Insiderkreisen zu hören ist, reagiert der Bonner recht merkwürdig auf Schreiben der Anwaltschaft. Es soll unter anderem schon vorgekommen sein, dass Herr Fuchs auf derart merkwürdig anbiedernde Art und Weise geantwortet haben soll, dass der starke Verdacht erweckt wurde, bei Ihm läge eine schwere geistige Erkrankung vor.

Aktuell besteht eine Kooperation mit der Bildzeitung. Es wird ein Tool zum Download angeboten, welches Internetseiten frei nach dem Willen der Personen rund um Adrian Fuchs, Webseiten in gut und böse einstuft, eine gefährliche Einrichtung mit starken Eigengeschmack der Zensur, wenn man mich fragt.

fuchstotFazit: Adrian Fuchs sieht in seiner Arbeit vordringlich eine Möglichkeit mit wenig Eigenleistung ein Maximum an Verdienst zu generieren. Dabei verhält er sich teilweise genau so, wie die Herren, denen er so vehement Unredlichkeit vorwirft. Da keinerlei andere gewerblichen Aktivitäten zu erkennen bzw. bekannt sind ist davon auszugehen, dass das Motiv “Verbraucherschutz” zur Erzielung von Profit missbraucht wird. Letztendlich wird es für unseren Gevatter irgendwann ein böses Ende nehmen.

Abschließend möchte ich der Öffentlichkeit noch ein Video näher bringen, dass im Prinzip alles Wichtige über Adrian Fuchs direkt auf den Punkt bringt.

Adrian wir mögen Dich!

So wir sind auf dem Treppchen angelangt. Platz 3 folgt in Kürze.

 
2 Kommentare

Verfasst von - April 8, 2012 in Top 5

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

Zu dumm die Uhr zu stellen

unterschichtist der Betreiber des Unterschichtenblogs savonarola-org.de.vu. Nur so ist es zu erklären, dass laut dem intellektuell hochanspruchsvollen Countdownscript der Prozess vor dem LG Frankfurt Abends um 23 Uhr beginnt. Mangelnde Intelligenz ist aber leider nicht das einzige Problem dieses Menschen. Bereits die Qualität des Vorworts lässt mehr als zu wünschen übrig. Dem Durchschnittsleser dieser Webseite drängt sich nach kurzer Zeit der Verdacht auf, dass der Macher dieses Blogs in der Proletenszene wohl kein Unbekannter ist,arm an Argumenten, arm an Umgangsformen und arm an Hirnmasse.

Wenn man sich die Artikel dieses Webauftritts einmal näher ansieht, muss man neidlos anerkennen, dass das Frickeboard unseres Nobelpreisträgers aus Herford scheinbar reißenden Absatz findet , die Installation dürfte wohl auch für geistig nicht mehr ganz Frische problemlos zu bewerkstelligen sein, zumindest scheint es hier funktioniert zu haben, die ersten geklaute Artikel sind bereits online und die Sockenpuppen tanzen Samba. Besonders lobend zu erwähnen die drei einfallsreichen Bewertungsfelder mit überragend sinnhaltigen Beschriftungen:

  • Löwen rein
  • Schwachmat
  • Ist doch alles i.O.

Vielleicht wäre es hilfreich, die Bedeutungen dieser Aussagen für Normaldenkende zu übersetzen. Und den durchschnittlichen IQ der Bloganhänger zu visualisieren. Ein handelsübliches Thermometer dürfte hierfür ausreichend sein.

halbwuechsigLeider bin ich geistig nicht in der Lage den wahren Wert dieses Machwerks zu erfassen, egal welchen Beitrag man liest, es fühlt sich an als sei man in den Kindergarten zurückversetzt umgeben von trotzigen Halbwüchsigen, die es nicht einsehen wollen, dass Ihre Schichtweise nicht wirklich zum Ziel führt. Wenn die Argumente ausgehen wird man ausfällig und beleidigend. Ich fürchte fast, dass der durchschnittliche Leser nicht über das gebotene Maß an intellektueller Abwärtskompatibilität verfügt, diesem Blog mit der gebotenen Achtung zu folgen.

Auch ich hätte gerne mehr über diesen Blog geschrieben, aber ich weigere mich dort länger zu verweilen da mein Kopfschmerzpegel den von übelsten Zahnschmerzen bereits um Potenzen überstiegen hat.

trottelHerr Burat, eigentlich müssen Sie diesem Betreiber äußerst dankbar sein, eindrucksvoller kann man eigentlich nicht demonstrieren, dass die Pseudoverbraucherschutzszene, den Strom für den Webserver nicht wert ist. Es gibt nichts besseres als einen Gegner, der sich derart selbst demontiert. Schade um jede Drehung der Festplatte.

 
Ein Kommentar

Verfasst von - März 3, 2012 in Kopfschmerzen

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Verbraucherstilzchen braucht Hilfe!

Diesen Blog zu gestalten macht zugegebener Weise richtig Spaß. Ich möchte gerne mehr über die geitige Elite des Deutschen Verbraucherschutzes schreiben. Liebe Leser, ihr alle kennt die Protagonisten, wer Infos über Sie hat, z.B. einen schönen Schwank aus der Jugend, einfach zu diesem Artikel einen Kommentar hinterlassen mit Kontaktinfos, wird natülich vertraulich behandelt und nicht veröffentlicht. Ich würde mich über Infos freuen, nur her damit.

 
10 Kommentare

Verfasst von - Februar 29, 2012 in Informant gesucht

 

Schlagwörter: , , , ,