RSS

BHW Berater Peter Schauf stiftet zum Postraub an

17 Jun

Peter Schauf dreht durch. Krimineller BHW-Berater ruft auf Facebook offen zum Postraub auf. Handelt es sich um einen Schwerkriminellen oder ist der Finanzberater einfach nur psychisch krank. Bisher keine Stellungsnahme der Deutschen Post AG.

Aufruf1

Update: Peter Schauf hat den Aufruf gelöscht, war ihm dann doch zu peinlich. Aber sein restliches Profil ist immer noch peinlich genug! Der Typ hat keinen Charakter und kein Rückgrat. Ein Versager auf der ganzen Linie.

„Liebe Verbrecher im In- und Ausland, aufgepasst! Hier gibt es gaaanz viel zu rauben, also nix wie hin!“ So die eindeutige Aufforderung des Dresdners. Peter Schauf ist bereits früher mit dem Gesetz in Konflikt geraten. Um einen unliebsamen Konkurrenten loszuwerden fingierte er zusammen mit einem Bekannten einen Gerichtsprozess in betrügerischer Absicht. Dank eines umsichtigen Richters wurde der Schwindel jedoch rechtzeitig aufgedeckt und entsprechend geahndet. Auch der Warnschuss des Gerichts konnte Herrn Schauf nicht zur Einsicht bewegen. Er beschwerte sich öffentlich in einem Blog. Nur zu gerne würde Herr Schauf diesen Blog löschen, dumm wie er jedoch ist, hat er die Zugangsdaten verlegt und ist nunmehr ausgesperrt. Missetaten rächen sich.

Aktuell betreibt der Hobbystalker Peter Schauf eine Hetzjagd auf eine Aschaffenburger Poststelle und einen dortigen Angestellten. Ein Blick auf das Facebookprofil des geistig gestörten Dresdners genügt um zu sehen wessen Geistes Kind er ist. Die dortigen Beiträge entsprechen dem Niveau eines Dreijährigen mit Entwicklungsverzögerung. Geradezu in kindischer Marnier betreibt er ein aufdringliches und agressives Stalking.

Uns bleibt aktuell nur noch eine dringliche Warnung an alle Bürger auszusprechen.

schauf_thumb.jpgMachen Sie unter keinen Umständen Geschäfte mit dem BHW-Berater Peter Schauf, teilen Sie ihm unter keinen Umständen vertrauliche Informationen über Ihre Lebensumstände oder finanziellen Verhältnisse mit. Sollten Sie dennoch in Kontakt mit Herrn Peter Schauf kommen, bestehen Sie auf einen anderen Berater. Es droht  Gefahr, dass auch sie das Opfer von Straftaten dieses Herren werden.

Es besteht aktuell der dringende Verdacht, dass Herr Peter Schauf sich mit anderen ihm bekannten Personen zu einem Verbrechen verabredet hat, das mit einer Freiheitsstrafe von mindestens 1 Jahr geahndet wird. Die Redaktion geht davon aus, dass bereits Ermittlungsverfahren in die Wege geleitet wurden.

 
9 Kommentare

Verfasst von - Juni 17, 2014 in Kopfschmerzen

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , ,

9 Antworten zu “BHW Berater Peter Schauf stiftet zum Postraub an

  1. Ein stiller Beobachter

    Juni 17, 2014 at 8:23 pm

    Hey Schauf, beweise Rückgrat und gib endlich auf.

    Oder glaubst Du dass Du hier straffrei aus der Sache wieder rauskommst. Gibs zu Du hast die Hosen gestrichen voll und fürchtest, dass man Dir nun was könnte, nicht wahr?

    Mann bist Du ein feiges und charakterloses Arschloch!

     
  2. FDP Mainz

    Juni 18, 2014 at 10:55 am

    Er kann es einfach nicht lassen. Soll aus Herrn Frickemeier ein zweiter Marcus Süllow werden?
    Wann werden seine Mitstreiter mal wach und merken, welches Ei in ihrem Nest liegt?

     
  3. Trejt n Arsch

    Juni 20, 2014 at 7:28 am

    Trejtnar, merkst Du eigentlich nicht, dass Du Dich mehr und mehr in Widersprüche verwickelst?

    Reicht es nicht, Dich an Abzocker verkauft zu haben, musst Du Dich unbedingt noch als das rückgratloseste Charakterschwein des 21. Jhdt. outen?

    Spätestens seit Deiner Blossstellung durch Akte 2012 sind eigentlich alle aufgewacht und haben gemerkt, dass Du der untersten Schublade geistiger Gesinnung entstammst!

     
    • verbraucherstilzchen

      Juni 23, 2014 at 11:03 pm

      Da ist jemand aber mächtig nervös. Ich kommentiere das mal aus meiner Sicht. Ob sich hier jemand verkauft hat oder nicht, lass ich mal dahingestellt sein. Aber wer ist Akte 2012, Ulrich Meyer, der ewig grinsende Gesichtsunfall, Meta Productions eine Fakeproduktionskompanie. Mein Gott, das interessiert keine Sau. Werdet doch endlich mal wach. Niemand interessiert sich für diese Scheiße. Weder für Schauf, noch für Frickemeier, der dumme Richter aus Berlin und sonstige Blödbacken. Keiner der nicht eh schon Bescheid weiß liest hier mit. Das gilt auch für Verbraucherstilzchen, für Frickestilzchen und sonstige Blogs. Geht doch einfach mal raus an die frische Luft und fragt doch mal in der Fußgängerzone eures Vertrauens willkürlich Passanten ob Sie ein Schauf, ein Frickemeier, ein Richter, einen Trejtnar, einen Neuber oder sonst wen kennen. Die Antwort wird enttäuschend ausfallen.

      Peter Schauf ist ein größenwahnsinniger Idiot und Frickemeier ist sein Kasper, oder umgekehrt. Alles Möchtegern-VIPs. Große Fresse nichts dahinter. Da liebe ich mir die alten Zeiten, da hat man sich auf der Wiese getroffen, Mann gegen Mann und nachdem alles geregelt war, ist man einen Saufen gegangen. Aber dafür braucht es Männer, nicht solche Lappen wie Frickemeier und Schauf, die sich schon vorher ins Höschen machen. Dann aber aus Verzweiflung handfeste Straftaten zu begehen, andere mit hinein ziehen und dies auch noch so, dass man es mit Leichtigkeit beweisen kann, das hat eine wirklich neue Qualität der Dummheit. Aber egal, macht nur weiter, zieht eure Masche durch. Wenn ein Herr Trejtnar oder Herr Neuber es für nötig erachten, werde ich eine eidesstattliche Versicherung abgeben, mit Notar und diplomatischer Apostille und dann können wir gespannt sein, was passiert. Verbraucherstilzchen wird weitermachen, solange es erforderlich ist. Wenn es euch stört, kommt und holt mich, es wäre mir eine Freude, einen der Herren hier in meinem Land begrüßen zu dürfen, traut euch:) Für mich seid ihr nicht mehr als ein fieses, feiges und charakterloses Pack.

       
  4. Tommy

    Juni 20, 2014 at 10:43 am

    Hat der Typ denn kein Privatleben? Oder, ist das vielleicht sein Privat“leben“? Solche schmierigen Typen sind mir absolut zuwider. Ja, bin ich eben voreingenommen, und nun?

     
  5. Tommy

    Juni 22, 2014 at 1:03 pm

    die nackten männchen auf der startseite von „wichtigtuer media“ entbehren nicht einer unfreiwilligen komik, die haben ebenfalls keine taschen!

     
    • verbraucherstilzchen

      Juni 22, 2014 at 5:20 pm

      Das beste an der ganzen Sache, die denken alle tatsächlich man interessiert sich für Sie. Das Gegenteil ist eher der Fall. Auch Verbraucherstilzchen interessiert de Facto keine Sau. Hier lesen nur die mit, die eh immer mitlesen. Und auch dieser Rechtsanwalt Richter in Berlin ist nicht wirklich eine Leuchte. Seine Kollegen kennen ihn eher vom Wegschauen. Nuja mal schauen, was noch alles passiert, langsam wird es langweilig.

      So ich bin jetzt erstmal weg, habe eine interessante Einladung in die Karibik. Strandliegen, Cocktail trinken und :). Zum Glück kann ich es mir leisten 🙂

       
  6. Krähfelder

    Juni 24, 2014 at 6:35 am

    Der Karibik-*****:

    Ich würde an Deiner Stelle sehr vorsichtig sein!!!

     

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: